FOTOMANNs Jahresr√ľckblick 2016

FOTOMANNs Jahresr√ľckblick 2016

Schon wieder geht ein Jahr zu Ende – ein Jahr, welches kaum ereignisreicher h√§tte sein k√∂nnen! Beginnen m√∂chte ich meinen Jahresr√ľckblick mit einem besonders traurigen Ereignis:

Im Juli mussten wir unsere H√ľndin Leika, die uns mehr als zehn Jahre lang treu begleitet hat, einschl√§fern lassen. Sofern Ihr nicht bereits selbst einen geliebten Hund verloren habt, so k√∂nnt Ihr Euch wohl nicht vorstellen, wie schmerzhaft diese Erfahrung ist. F√ľr Tom und Emmi war es nat√ľrlich besonders schwer zu verstehen, wieso Leika pl√∂tzlich nicht mehr bei uns ist und nun in den Wolken weiterlebt… ūüôĀ

Schnell war klar, dass bald wieder ein Hund ins Haus geh√∂rt, um unser Rudel zu komplettieren. Und so trafen wir dann einige Wochen sp√§ter durch einen riesigen Zufall auf „Gregory“. Gregory wurde in Spanien auf der Stra√üe gefunden und von lieben Menschen in eine Pflegefamilie nach Bochum gebracht. Dort sahen wir den Akbash-Mischling erstmals und verschenkten sofort unsere Herzen an den riesigen Welpen, der nun heute mit seinen gerade mal zehn Monaten bereits √ľber 40 Kilo auf die Waage bringt. Das Einzige, das uns an ihm nicht gefiel, war sein Name. Also gaben wir ihm einen Namen, der viel besser zu ihm passt: Kalle! ūüôā Kalle ist der perfekte Familienhund! Er l√§sst sich von den Kindern wirklich alles bieten – auch wenn es mal wieder ein wenig wilder zugeht. Im Haus bemerkt man ihn kaum. Drau√üen kann er aber auch richtig Gas geben. Willkommen bei den Dickm√§nnern, Kalle! ūüôā

Auch beruflich hat sich in 2016 wieder viel bewegt: Es begann damit, dass das bekannte M√§nnermagazin „Penthouse“ meine Fotografien von den Seychellen ver√∂ffentlichte. Auch das Seychelles Tourismus Board, welches vom Tourismusminister der Seychellen geleitet wird, ver√∂ffentlichte Dutzende meiner Fotografien in Werbekatalogen und in zahlreichen sozialen Netzwerken. Aber schwerpunktm√§√üig bin ich doch noch immer in der deutschen Heimat aktiv:

An nahezu jedem Wochenende war ich in den w√§rmeren Monaten wieder in NRW als Hochzeitsfotograf im Einsatz. Besonders h√§ufig zog es mich wieder ins Landhotel Vosh√∂vel, welches ja direkt bei mir „umme Ecke“ liegt – und auch auffallend oft auf die linke Rheinseite nach beispielsweise Xanten, Rheinberg, Issum oder Moers. Aber die Eins√§tze als Hochzeitsfotograf au√üerhalb Europas kamen auch in diesem Jahr nat√ľrlich wieder nicht zu kurz:

Sowohl nach Mauritius als auch auf die Seychellen zog es mich in 2016. Das Brautpaar, das ich auf Mauritius fotografiert habe, √ľberlie√ü doch tats√§chlich mir die freie Wahl des Reiseziels! Cindy und Mirko aus Mecklenburg-Vorpommern war relativ egal, an welchem Traumstrand dieser Erde sie heiraten. Die Hauptsache war f√ľr die beiden, dass ich die Hochzeitsbilder mache! Ist das nicht eine wahnsinnige Ehre? Ich habe mich riesig dar√ľber gefreut und Mauritius vorgeschlagen. Die beiden waren sofort einverstanden. Da soll noch mal einer behaupten, das Leben sei kein Wunschkonzert… ūüėÄ

Ein ganz besonderes Highlight war nat√ľrlich die Seychellenreise im Oktober, auf welcher ich mit sieben Paaren fotografierte und hierbei von einem Kamerateam des WDR begleitet wurde, welches eine 90-min√ľtige Dokumentation √ľber die Seychellen f√ľr das beliebte WDR-Format „Wundersch√∂n“ auf den Inseln drehte. Mit der beliebten Moderatorin Tamina Kallert zog ich √ľber die Inseln und hatte sechs ganz fantastische Drehtage mit dem gesamten Team. Erstmals ausgestrahlt wird die Sendung dann am Sonntag, 05.02.2017 um 20:15 Uhr im WDR Fernsehen. Einige sch√∂ne Bilder von den Dreharbeiten, die mein mitgereister Kollege Stefan Redel geschossen hat, findet Ihr unten neben zahlreichen anderen Bildern des Jahres 2016.

F√ľr 2017 ist mein Hochzeitskalender schon wieder gut gef√ľllt und auch f√ľr 2018 stehen die ersten Hochzeiten fest. Eigentlich wollte ich mir in 2017 ein paar mehr freie Wochenenden g√∂nnen als in 2016 – aber der Zug ist wohl bereits abgefahren. Mal sehen, vielleicht ziehe ich es in 2018 durch! ūüėČ F√ľr 2017 steht halt schon wieder zu viel an: Alleine in der ersten Jahresh√§lfte 2017 werde ich gleich 3x zwecks Hochzeitsfotografie auf die Seychellen reisen. Weiterhin auf dem Plan steht die Ausrichtung vieler Fotoseminare hier in Nordrhein-Westfalen (und ab Herbst/Winter 2017 auch im Ausland), der Auftritt auf einer der gr√∂√üten Fotografieveranstaltungen Deutschlands, auf welcher ich als Gastredner eingeladen wurde und einen 45-min√ľtigen Vortrag zum Thema Hochzeitsfotografie halten werde – Ihr seht schon, es wird nicht langweilig beim Fotomann… ūüėČ

Einen gro√üen Teil meiner Freizeit verbringe ich nat√ľrlich am liebsten mit den Kindern an der frischen Luft oder alleine mit dem Mountainbike in den W√§ldern. In der restlichen Freizeit besch√§ftige ich mich wieder mehr und mehr mit der B√∂rse. Neben der Fotografie finde ich kaum ein Thema interessanter! Nach 10 Jahren „Aktienpause“ bin ich 2012 wieder eingestiegen und investiere mittlerweile wieder recht viel Zeit in das spannende Thema. Hier habe ich meist wirklich ein gl√ľckliches H√§ndchen – was vermutlich daran liegt, dass das Gl√ľck bekanntlich mit die Dummen ist… ūüėČ

So, und nun geht es ab in die Wald, denn die Sonne scheint. Euch allen w√ľnsche ich einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und vor allem friedliches Jahr 2017. Bleibt gesund! ūüôā

Nachtrag: Soeben habe ich erfahren, dass die NRZ heute einen weiteren Artikel √ľber meine Arbeit ver√∂ffentlicht hat. Hier ist er: NRZ vom 30.12.2016

schreib einen Kommentar

Copyright © 2017 Fotomann Blog