Als Hochzeitsfotograf in Bocholt und Wesel

Als Hochzeitsfotograf in Bocholt und Wesel

Ninja und Mario hatten sich einen besonders wechselhaften Tag zum Heiraten ausgesucht. Als ich morgens bei Ninjas Friseur ankam, schien die Sonne. Ich war noch keine 20 Minuten dort im Salon, als es draußen stockdunkel wurde und der Himmel alle Schleusen öffnete.

Passend zu Ninjas und Marios erstem Aufeinandertreffen im Haus der Brauteltern kam die Sonne aber wieder raus und strahlte mit den beiden um die Wette. Und ebenfalls passend zum Portraitshoot unter freiem Himmel rollte dann von den Niederlanden ein mächtiges Gewitter an, welches den Himmel tiefgrau färbte, während die Sonne unsere Fotolocation beschien. Der absolute Fotografentraum! Tja, so wird man halt belohnt, wenn man immer artig seinen Teller leer isst! 😉

Der herrliche Gewitterhimmel und der strahlende Sonnenschein blieben uns noch länger erhalten, so dass wir die Fotolocation noch ein weiteres Mal wechselten – aber nicht, ohne zwischendurch noch kurz im Baumarkt vorbeizuschauen! Mario ist selbständiger Garten- und Landschaftsbauer und wollte sehr gerne ein paar Bilder in der Gartenabteilung des Baumarkts machen. Nichts lieber als das! 😀

Anschließend ging es dann zum „Tannenhäuschen“ in Wesel, wo die beiden noch bis tief in die Nacht feierten. Und wo stecken sie wohl momentan? Na klar – in den Flitterwochen! 😀

Nachfolgend zeige ich Euch nun einen kleinen Ausschnitt dieses wundervollen Tages. Mal wieder habe ich es nicht geschafft, mit 20 Fotos auszukommen. Meine allererste „Endauswahl“ lag noch bei 130 Bildern. Auf die Hälfte konnte ich dies nun immerhin runterschrumpfen. Viel Spaß beim Betrachten! Das Brautpaar darf sich übrigens noch auf mehr als 500 weitere Bilder freuen… 😀

 

 

schreib einen Kommentar

Copyright © 2017 Fotomann Blog